Mikl-Leitner: Caritas unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen

Land NÖ fördert Beschäftigungsprojekt mit 428.000 Euro für 2010

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Caritas der Diözese St. Pölten schafft im Rahmen des Projektes "Berufs- und Beschäftigungsorientierung Teilbereich Variables Individuelles Arbeiten" Beschäftigung in einem geschützten betrieblichen Umfeld für Menschen mit psychischen Problemen. Ich freue mich, dass das Land Niederösterreich dieses soziale Beschäftigungsprojekt auch in diesem Jahr mit 428.000 Euro fördert", erklärt Soziallandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Für Menschen zwischen 18 und 60 Jahren, die aufgrund einer psychischen Erkrankung erhebliche Einschränkungen in der Arbeitsfähigkeit aufweisen, werden Teilzeitarbeitsplätze im Raum St. Pölten gesucht und angeboten.

Ohne Leistungsdruck und den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmerinnen angepasst, finden sie eine Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt. Die Betätigungsfelder gliedern sich in Bereiche wie:
Copy-Service, Versand, Bügelservice, Textilreparaturen sowie Secondhand-Shop Betreuung.

"Darüber hinaus stehen den Projektteilnehmern Förderungen im Bereich der persönlichen, sozialen und beruflichen Kompetenz zur Verfügung", freut sich Mikl-Leitner über den ganzheitlichen Ansatz des Projektes.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001