Sitzung der NÖ Landesregierung

St. Pölten (OTS/NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fasste heute u. a. folgende Beschlüsse:

Als Maßnahme der überörtlichen Raumordnung wurden 113 Gemeinden für außerordentliche Vorhaben nicht rückzahlbare Beihilfen in der Gesamthöhe von 2.016.000 Euro gewährt.

Nach dem Zentrale-Orte-Raumordnungsprogramm wurden 12 Gemeinden nicht rückzahlbare Beihilfen in der Gesamthöhe von 285.000 Euro gewährt.

Weiters wurde die Auszahlung einer Förderung für das Projekt "Berufs- und Beschäftigungsorientierung, Teilbereich Variables Individuelles Arbeiten" (BBO-VIA) an die Caritas der Diözese St. Pölten im Ausmaß von maximal 428.000 Euro für das Jahr 2010 genehmigt.

Auch die Auszahlung einer Förderung für die Lehrlingsstiftung Eggenburg für das Projekt "Betreutes Wohnen" in der Höhe von maximal 116.219,39 Euro für das Jahr 2010 wurde beschlossen.

Dem Verein "Fachstelle für Gewaltprävention" wurde für die Koordination und Vernetzung der Gewaltprävention in Niederösterreich im Jahr 2010 eine Subvention aus Landesmitteln in der Höhe von 250.000 Euro gewährt.

Mehreren Einrichtungen der freien Jugendwohlfahrt werden für ihre bereits laufenden Aktivitäten und Projekte Förderungsmittel von insgesamt 1.220.645 Euro zur Verfügung gestellt.

Aus Mitteln der Bedarfszuweisungen 2009 wurden für Gemeinden Beihilfen in der Gesamthöhe von 5.910.000 Euro als Bedarfszuweisungen II (Sanierungsbedarfszuweisungen) beschlossen.

Ebenso wurden aus Mitteln der Bedarfszuweisungen 2009 für Gemeinden Beihilfen in der Gesamthöhe von 19.342.501 Euro als Bedarfszuweisungen III (ao. Projektförderung von Gemeinden) genehmigt.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003