ARBÖ: "Grün-Weiser" Abschied von der UEFA-Europa-League füllt Happel-Stadion und Straßen

Wien (OTS) - Am kommenden Donnerstag, 17. Dezember, feiert der SK Rapid mit dem Heimspiel gegen Celtic Glasgow den Abschied aus der Europa-League-Saison 2009/2010. Gegen den aktuellen schottischen Pokalsieger wird das Ernst-Happel-Stadion mit rund 50.000 Zuschauern ausverkauft sein.

Erfahrungsgemäß werden trotz des eher monetären und statistischen Wertes auch am Donnerstag Staus und lange Verzögerungen rund um das Nationalstadion Österreichs nicht ausbleiben. Besonders auf der Engerthstraße, dem Handelskai, der Meiereistraße und der Südosttangente (A23) im Bereich zwischen der Praterbrücke und dem Knoten Kaisermühlen werden die Fans, die mit dem eigenen Fahrzeug anreisen einiges an Geduld mitbringen müssen. Als Parkmöglichkeit bieten sich neben den Parkplätzen beim Messegelände auch die Parkgarage im Stadioncenter an, da andere Parkmöglichkeiten sehr beschränkt sind.

"Auch die Parkplätze im Stadtioncenter und dem Messegelände könnten durch die Weihnachtseinkäufer knapp werden. Daher raten wir den Match-Besuchern mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Neben der U2 mit der Endstation Stadion bieten sich auch die Autobuslinien 80B, 83A und 84A als Alternativen zum eigenen Auto an", weiß ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001