Zum Inhalt springen

Bundeskanzler Faymann traf Israels Vize-Premierminister Barak

Besuch des Bundeskanzlers im Nahen Osten nächste Woche im Mittelpunkt des Gesprächs

Wien (OTS) - Bundeskanzler Werner Faymann traf heute, Montag, mit Israels Vize-Premierminister Ehud Barak zu einem Arbeitsgespräch im Bundeskanzleramt zusammen. Der bevorstehende Besuch des Bundeskanzlers in Syrien und der Truppenbesuch bei den österreichischen UN-Truppen auf dem Golan waren Schwerpunkte des Gesprächs.

Während Barak über die aktuelle israelische Position informierte, verwies Bundeskanzler Faymann auf das Engagement Österreichs seit den Siebziger Jahren im Nahen Osten. "Die österreichischen UN-Truppen am Golan haben einen wesentlichen Beitrag zur Stabilisierung der Region geleistet. Dafür werde ich mich auch bei meinem bevorstehenden Besuch am Golan bedanken."

Bundeskanzler Faymann sprach sich zudem für die rasche Wiederaufnahme der israelisch-palästinensischen Friedensgespräche aus. "Der Verhandlungsstillstand müsse rasch überwunden werden, um dem Vertrauensverlust auf beiden Seiten gegenzusteuern. Österreich werde mit seinen Partnern in der EU einen aktiven Beitrag zur Förderung des Friedensprozesses leisten."

Bezüglich der schwierigen humanitären Situation im Gaza-Streifen hat Bundeskanzler Faymann nochmals die EU-Forderung nach einer raschen Öffnung des Zugangs zum Gaza-Streifen unterstrichen, damit insbesondere lebensnotwendige Güter und Baumaterialien zum Wiederaufbau geliefert werden können.

Rückfragen & Kontakt:

Kabinett des Bundeskanzlers
Dr. Thomas Zehetner
Tel.: (01) 531 15 - 2608

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0003