ÖVP-Tauschitz: SPÖ hat von Bankgeschäften absolut keine Ahnung!

SPÖ leistet keinen konstruktiven Beitrag zur Rettung der Bank. LR Martinz arbeitet Tag und Nacht an Lösung.

Klagenfurt (OTS) - "Während die SPÖ in ihrem stillen Kämmerchen sitzt und Bleistift spitzend darauf wartet aus der Hypo-Causa politisch Kapital schlagen zu können, arbeitet Landesrat Josef Martinz Tag und Nacht mit Experten zusammen, um sich zu beraten und aktiv an einer Lösung für die angeschlagene Bank zu arbeiten. Die täglichen Schmieraktionen der SPÖ helfen niemandem! Weder den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um die sich die SPÖ angeblich sorgt, noch der HGAA oder dem Land Kärnten", stellt Clubobmann Stephan Tauschitz hinsichtlich einer Presseaussendung von SPÖ-KO Seiser empört fest.

Das Land Kärnten habe sich 2007 ganz klar aus dem operativen Bankgeschäft zurückgezogen. Der Verkauf der Hypo sei für Kärnten ein gutes Geschäft zum richtigen Zeitpunkt gewesen. "Wie in der ganzen Hypo-Causa stellt die SPÖ auch in diesem Punkt eindrucksvoll ihre völlige Ahnungslosigkeit unter Beweis: Im Gegensatz zur SPÖ hat Josef Martinz zur rechten Zeit erkannt, dass die Bank zu groß für Kärnten wurde und die beste Gelegenheit zum Rückzug aus dem operativen Geschäft beim Schopf gepackt! Von da an Minderheitseigentümer, hatte Kärnten nicht die Aufgabe die Bank zu lenken. Das Land Kärnten war am Bau des Hypo-Dampfers sicherlich kräftig beteiligt. Seit 2007 sind wir jedoch weder Kapitän noch Steuermann dieses Schiffes gewesen. Die Kurssetzung in Richtung Eisberg haben andere zu verantworten!" zeigt sich Tauschitz um Klarstellung der Fakten bemüht.

Der Antrag der SPÖ auf Schadenersatz sei eine absolut peinliche, rein populistische Aktion. Auch in der SPÖ müsse man schließlich wissen, dass Schadenersatzforderungen völlig anders abzulaufen haben.

In Richtung von SPÖ-KO Seiser bemerkt Tauschitz abschließend, die ÖVP-Kärnten könne ganz klar ausschließen irgendwelche Leichen im Keller zu haben. "Bei der SPÖ könnten da hingegen Zweifel aufkommen. In ihren Kellern muss es ja sehr muffig riechen, denn wie man hört wollen sie aus der 10. Oktober Straße ausziehen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

landtagsclub övp kärnten, kommunikation@oevpkaernten.at, tel: 0676 83586522

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001