KOO-Bischof Schwarz: "Klima und Handel gemeinsam denken"

Stillstand bei den WTO-Verhandlungen zur Welthandels-"Entwicklungsrunde"

Wien, 03.12.2009 (KAP) Die "Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz für Mission und Entwicklungszusammenarbeit" (KOO) will sich dafür einsetzen, dass die weltweite Klima- und Handelspolitik in Zukunft stärker aufeinander abgestimmt wird. "Der Klimawandel verlangt ein Umdenken im Welthandelsregime", stellte der Linzer Bischof Ludwig Schwarz am Donnerstag als KOO-Vorsitzender in einer Aussendung fest: "Wir werden ein wachsames Auge haben, ob der Verknüpfung von Handel und Klima in der Doha-Runde Raum gegeben wird". Unter dem Deckmantel des weltweiten Handels verlagerten viele Industrieländer schleichend große Anteile ihrer Emissionen in Schwellen- und Entwicklungsländer.

Anlass für die kirchliche Kritik sind die am Mittwoch in Genf ohne Durchbruch zu Ende gegangene Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) und der bevorstehende UN-Klimagipfel in Kopenhagen.

Aus KOO-Sicht herrscht derzeit Stillstand bei den WTO-Verhandlungen zur Welthandels-"Entwicklungsrunde", die 2001 bei einer Konferenz in Doha gestartet wurde. Ziel war damals, beim weltweiten Abbau von Handelsbeschränkungen die Probleme von Entwicklungsländern stärker zu berücksichtigen und den Handel zur Verbesserung der Lebenssituation in benachteiligten Ländern zu nutzen.

Davon sei jedoch kaum etwas übrig geblieben, stellt die KOO fest und fordert zu Kurskorrekturen in den WTO-Verhandlungen zur "Doha-Runde", insbesondere in den Bereichen Landwirtschaft, geistige Eigentumsrechte und Investitionen, auf.

Mit ihren Welthandelsregeln, die den Mitgliedsländern Liberalisierung und Deregulierung ihrer Finanzdienstleistungen vorschreiben, habe die WTO wesentlichen Anteil am der Finanzkrise. Nun müsse man sich der Frage stellen, was das Welthandelssystem zur Bewältigung der Krise beitragen kann, betont die KOO.

(ende)
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0003