Kuntzl: Rektor Winckler handelt besonnen, ÖVP soll ihn nicht unter Druck setzen

SPÖ setzt auf Dialog und inhaltliche Auseinandersetzung

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Wissenschaftssprecherin Andrea Kuntzl betonte heute, Donnerstag, in Richtung ÖVP: "Die besonnene Vorgangsweise von Rektor Georg Winckler ist beispielgebend und hebt sich wohltuend vom Agieren der ÖVP ab, die auf Zwangsräumungen setzt. Die ÖVP soll den Rektor der Universität Wien nicht unter Druck setzen." Denn was der Rektor der Universität Wien jetzt am wenigsten brauche, sei die Bevormundung der ÖVP, so Kuntzl, die klarstellte: "Die SPÖ steht weiter für Gespräche und eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Anliegen der protestierenden Studierenden, die mit ihren Protesten erreicht haben, dass das Bildungsthema in der öffentlichen Debatte endlich den hohen Stellenwert hat, den es sich verdient hat." **** (Schluss) mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006