Karas und Pröll: NÖ Verkehrsprojekt hat Priorität!

TEN-Deklaration an Johannes Hahn und Danuta Hübner überreicht

Brüssel, 3. Dezember 2009 (OTS) ÖVP-Europaabgeordneter und EVP-Vizepräsident Mag. Othmar Karas unterzeichnet heute gemeinsam mit den Niederösterreichischen Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eine Deklaration zum Ausbau der grenzüberschreitenden Autobahnachse Gdansk - Brünn - Wien. "Diese Initiative des Niederösterreichischen Landeshauptmann hat sehr schnell viele Unterstützer gefunden. Wir haben im Europäischen Parlament bereits im Vorfeld viel mehr Unterschriften gesammelt, als es nötig gewesen wäre, vor allem auch von Vertretern der Anrainer-Regionen Tschechien und Polen", freut sich der Niederösterreicher Othmar Karas über den Erfolg des heimischen Initiativ-Projektes. Im Anschluss an den offiziellen Unterzeichnungsakt soll die Deklaration an den designierten EU-Regionalkommissar Johannes Hahn und die Vorsitzende des Regionalausschusses im Europäischen Parlament Danuta Hübner überreicht werden. ****

Der Aufbau eines transeuropäischen Verkehrsnetzes sei insbesondere für die Regionen Europas von enormer Bedeutung. "Damit können Engpässe in der Infrastruktur beseitigt, das wirtschaftliche und soziale Potential besser ausgeschöpft und somit mehr Beschäftigung geschaffen werden", so Karas weiter. "Dennoch verzögern sich solche großen und bedeutenden europäischen Projekte in der Praxis oft durch den Mangel an finanziellen Mitteln, innerstaatlichen Problemen, Mangels politischem Interesse oder fehlendem Kooperationswillen", so Karas weiter. "Vor diesem Hintergrund wurde unter der Federführung Niederösterreichs eine Allianz aller betroffenen Regionen sowie deren Abgeordneten zum Europäischen Parlament ins Leben gerufen, welche die sowohl europäische als auch regionale Wichtigkeit der Autobahnachse Gdansk – Brünn – Wien, als Teil des prioritären TEN-Projektes Nr. 25, unterstreichen soll".

Diese Initiative ergänzt das Projekt des Baltisch-Adriatischen-Korridors. Erst im Oktober dieses Jahres hat die steirische Verkehrssprecherin des ÖVP-Europaklub, Dr. Hella Ranner, ebenfalls durch eine Deklaration der Regionen mit viel Engagement um Unterstützung des prioritären Schienenprojekts von Danzig über Warschau nach Wien, Graz, Klagenfurt und Villach bis Bologna, geworben. "Das zeigt erneut die Bedeutung der TEN-Projekte für die Regionen sowie den Bedarf für die Ernennung von Koordinatoren für die TEN-Projekte Nr. 23 und Nr. 25 auf, wie dies zurzeit innerhalb der Europäischen Kommission diskutiert wird. Wir fordern die Kommission auf, die Regionen Europas ernst zu nehmen und die Wünsche der Bürger rasch umzusetzen", so Karas abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Othmar Karas MEP, Tel.: +32-2-284-5627
(othmar.karas@europarl.europa.eu)
oder
Mag. Andrea Strasser, EVP Pressedienst, Tel.: +32-473-311175
(andrea.strasser@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002