CA Immo baut Büroturm am Berliner Hauptbahnhof

Auftakt für 20 Hektar Stadtquartier am Berliner Hauptbahnhof erfolgt / 17-geschoßiger Büroturm für Mineralölunternehmen TOTAL ab 2010 in Bau

Wien (OTS) - Der Auftakt für die Entwicklung des von der CA Immo-Gruppe geplanten Stadtquartiers Europacity am Berliner Hauptbahnhof ist erfolgt: die CA Immo-Tochter Vivico baut einen 17-geschoßigen Büroturm als Deutschlandzentrale für das französische Mineralölunternehmen TOTAL. Der TOTAL Tower wird rund 69 m hoch sein und über eine Bruttogeschoßfläche von ca. 18.000 m2 verfügen, das gesamte Investitionsvolumen beträgt rd. 70 Mio. Euro. TOTAL hat mit Vivico einen Mietvertrag über 15 Jahre mit einer Verlängerungsoption über zweimal fünf Jahre abgeschlossen. Der Bau des ökologisch nachhaltigen Gebäudes wird im zweiten Quartal 2010 beginnen und voraussichtlich im 2. Halbjahr 2012 abgeschlossen sein.

Der TOTAL Tower: Ökologisch nachhaltig gebaut

Mit dem TOTAL Tower verwirklicht Vivico das erste neue Bürogebäude in der Europacity. Wie für alle anderen Projekte strebt Vivico auch für den TOTAL Tower eine ökologische Zertifizierung an. Die Pläne für das neue Hochhaus im Quartier am Berliner Hauptbahnhof wurden vergangene Woche von Vertretern des Mineralölunternehmens TOTAL, der Vivico, des Senats, des Bezirks und der Architekten Barkow Leibinger vorgestellt. Bernhard H. Hansen, CTO der CA Immo: "Das Bauwerk ist als "Green Building" geplant, das heißt, es wird den aktuellsten Anforderungen in Sachen Energieeffizienz entsprechen. Ein Gebäude nach den Kriterien ökologischer Nachhaltigkeit zu errichten war ausdrücklicher Mieterwunsch". Ebenfalls von Mieterseite nachgefragt und umgesetzt wird ein Arbeitskonzept der kurzen Wege und offenen Räume innerhalb des Gebäudes.

Stadtquartier Europacity: 20 Hektar Toplage

Im direkten Anschluss an den Berliner Hauptbahnhof erstreckt sich im Norden das rund 40 ha große Projektgebiet für das geplante gemischt genutzte Stadtquartier Europacity an der Heidestraße. Haupteigentümer der Flächen des Projektgebiets sind die CA Immo Gruppe (ca. 20 ha), die Deutsche Bahn AG (ca. 10 ha) sowie das Land Berlin (ca. 6 ha).

Nachdem 2008 ein kooperativer städtebaulicher Wettbewerb durchgeführt wurde, beschloss der Berliner Senat mit dem Masterplan im 2. Quartal 2009 die städtebaulichen Grundlagen für die Entwicklung des Gebiets. Die Projektpartner gehen davon aus, dass im Jahr 2010/2011 ein rechtskräftiger Bebauungsplan vorliegen wird. Anschließend kann mit der weiteren Realisierung des Quartiers begonnen werden.

Steckbrief TOTAL Tower

  • Hochhaus mit 16 Bürogeschoßen und einem Technikgeschoß
  • Höhe 68,60 Meter
  • Bruttogeschoßfläche ca. 18.000 m2
  • Gesamtinvestitionsvolumen: rd. 70 Mio. Euro
  • Kolonnaden (Säulengänge) im Erdgeschoß und 1. Obergeschoß
  • Tiefgarage mit drei Tiefgeschoßen, ca. 10.400 m2
  • Gebäudetiefe ca. 19 Meter
  • Zertifizierung in DGNB Silber angestrebt
  • Modulare und zeitgemäßer Teamarbeit angepasste Raumaufteilung
  • Primärenergie voraussichtlich Fernwärme sowie in Büroetagen eingeputzte Heiz- und Kühldecken

Über CA Immo

CA Immo wurde 1987 gegründet und entwickelt bzw. investiert in gewerbliche Immobilien (Schwerpunkt auf Büros) in Österreich, Deutschland und über das Tochterunternehmen CA Immo International auch in Osteuropa. In den vergangenen zwei Jahren hat sich CA Immo verstärkt am deutschen Markt etabliert, vom derzeitigen gesamten Immobilienvermögen von rund 3,7 Mrd. Euro (Stand: 30.9.2009) entfallen mittlerweile ca. 60 % auf Deutschland. Zum Jahreswechsel 2007/2008 erwarb CA Immo mit dem deutschen Vivico-Konzern den führenden Entwickler von Stadtquartieren in Deutschland. CA Immo notiert an der Wiener Börse und ist zum jetzigen Zeitpunkt mit rund 90 % im Streubesitz.

Rückfragen & Kontakt:

CA Immobilien Anlagen AG
Mag. Susanne Steinböck
Tel.: +43/1/532 59 07-533
eMail: steinboeck@caimmoag.com
www.caimmoag.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAI0001