Jugend - SP- Tanja Wehsely, Peko Baxant: Stadt Wien sagt Ja zu Jugendarbeit, Jugendkultur und Vielfalt

Stadt investiert 2010 38 Mio. Euro in die Jugendförderung

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Stadt Wien investiert im nächsten Jahr insgesamt 38 Millionen Euro in die Jugendförderung", erklären die SPÖ-Gemeinderäte Tanja Wehsely und Peko Baxant. Im gestrigen Gemeinderatsausschuss der Geschäftsgruppe Bildung, Jugend, Information und Sport wurden 28,4 Millionen Euro für konkrete Projekte und Einrichtungen im Bereich der Jugendförderung beschlossen. "Unterstützt werden damit verschiedenste Vereine und Initiativen, wie etwa wienXtra, der Verein Jugendzentren, die Skaterhalle in Liesing, Rettet das Kind, JUVIVO, Jugendkulturprojekte und vieles mehr", sagt Baxant.

Kein anderes europäisches Land verfügt über ein derart breites Netz an Angeboten. Angefangen von der Jugendarbeit im öffentlichen Raum über Parkbetreuung, Jugendtreffs bis hin zu Freizeitangeboten für Jugendliche. Zudem dient die gesamte Jugendarbeit mit ihren vielfältigen Angeboten als präventive Maßnahme. Vor allem das Thema Partizipation ist ein wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit, die im Jahr 2010 "Gesellschaft und Verantwortung" als Schwerpunkt gewählt hat.

"Kinder und Jugendliche verdienen Liebe, Respekt, Anerkennung und alle Chancen dieser Welt! Selber Mitgestalten, gefragt werden - das alles fördert das Verantwortungsbewusstsein unserer Kinder und Jugendlichen", sagt Wehsely. In Wien seien alle Kinder gleich, egal ob seit Generationen hier oder zugewandert, betont Wehsely. Wien setze auf sozialräumliche und lebensweltorientierte Arbeit und Mitbestimmung von und Unterstützung für Jugendliche.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001