ARBÖ: CarSharing - Eine günstige Alternative zum Einkaufsstress

Über 280 Fahrzeuge Österreichweit - ARBÖ-Mitglieder zhalen um 35 Prozent weniger

Wien (OTS) - Weihnachtspackerln benötigen Platz. Wer kein eigenes Auto besitzt, dem bietet CarSharing ist eine kostengünstige Methode um stressfrei alle Einkäufe zu transportieren. ARBÖ-Mitglieder zahlen dabei um 35 Prozent weniger.

Mittels CarSharing.at kann man an vielen ÖBB-Bahnhöfen und an den wichtigsten Verkehrsknoten Fahrzeuge ausleihen. Über 280 Fahrzeuge stehen dabei zur Auswahl. Ob Stadtflitzer, oder geräumige Transporter - für jeden das passende Fahrzeug, so der ARBÖ.

So einfach geht es: Einfach bei Denzel eine CarSharing-Card beantragen. Die Buchung und Inbetriebnahme funktioniert per Internet, Telefon oder direkt am Fahrzeug, rund um die Uhr. Das reservierte Fahrzeug lässt sich mit der CarSharing-Card und einem im Fahrzeug angebrachten Checkpoint-Sensor aufsperren - Schlüssel, sowie Papiere findet man im Handschuhfach. Die Gesamtkosten pro Nutzung setzen sich aus einem Stunden- und Kilometersatz, der Versicherung, der Autobahnvignette und sogar den Treibstoffkosten zusammen.

Wer ARBÖ-Mitglied ist profitiert ganz besonders von diesem Service, denn ARBÖ-Mitglieder zahlen jährlich für die CarSharing-Card nur 39 Euro anstatt 60 Euro - also um 35 Prozent weniger! Die Gesamtkosten pro Nutzung setzen sich aus einem Stunden- und Kilometersatz, der Versicherung, der Autobahnvignette, sowie den Treibstoffkosten zusammen und werden am Monatsende mittels Rechnung zugestellt.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessensvertretung & Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Woitsch
Tel.: (++43-1) 891 21-205
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001