Sperre der Albertinapassage

Starke Zeitschäden machen Sperre des Durchgangs notwendig

Wien (OTS) - Aufgrund von Zeitschäden in der Deckenverkleidung der Albertinapassage wird der Durchgang ab heute Nachmittag von der MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau für den FußgängerInnenverkehr gesperrt.

Die Fußgängerinnen und Fußgänger werden "oberirdisch" über das Kreuzungsplateau Operngasse / Opernring umgeleitet.

Planungen zur weiteren Nutzung der Passage laufen

Der Durchgang bleibt bis zur definitiven Festlegung der weiteren Nutzung der Albertinapassage geschlossen.

o Örtlichkeit: 1., Albertinapassage, Durchgang o Sperre des Durchgangs ab: 30.11.2009

(Schluss) raj

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Julia Liebscher
Telefon: 4000 49-926
Handy: 0676 8118 49 926
E-Mail: julia.liebscher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007