Grüne Wien/Smolik: Hahns Prestigeprojekt "E-Voting" gescheitert

ÖH-Wahl-Debakel teurer Flop des scheidenden Wissenschaftsministers Hahn

Wien (OTS) - Die Uni-Sprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik, bezeichnet die gescheiterte ÖH-Wahl an der Uni Wien als "teuren Flop" des scheidenden Wissenschaftsministers Johannes Hahn. "Das so genannte E-Voting, ein Prestigeprojekt des scheidenden Wissenschaftsministers Hahn, war von Anfang an eine Schnapsidee. Jetzt zeigt sich, dass das Projekt völlig undurchdacht und unüberlegt war und alle, die vorher Bedenken geäußert haben, Recht behalten haben. Hahn hinterlässt nicht nur katastrophale Zustände an der Universitäten, sondern verursacht jetzt auch noch Mehrkosten durch demokratiepolitisch bedenkliche Experimente, denn die ÖH-Wahlen müssen jetzt wiederholt werden", so Smolik abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0006