Wiener Grüne unterstützen Straßenkünstler

Wien (OTS) - Die Wiener Grünen unterstützen Breakdance-Künstler, die am Freitag mit einer Performance am Stock-im-Eisen-Platz auf ihre Situation aufmerksam machen wollten. Die Straßen-Akrobaten würden seit rund 12 Jahren in Wien auftreten. Da sie gesetzliche Vorgaben -wie etwa die Zeitspanne von 13.00 bis 22.00 Uhr in der Fußgängerzone - einhielten, habe es bislang keine Probleme gegeben. Vergangene Woche seien die Künstler jedoch angezeigt worden, da sie keine Anmeldung hätten und ihre Aufführung keine Straßenkunst sei. Jeder der fünf Tänzer habe eine Strafe über 356 Euro bekommen, so GRin Claudia Smolik. Nach der Straßenkunstordnung wären Tanzaufführungen ohne Bühne im öffentlichen Raum nicht anmeldungspflichtig, solange die "Benützungsbestimmungen" eingehalten würden. Nach zwölf Jahren Breakdance nicht mehr als Straßenkunst sondern als anmeldungspflichtige "Tanzveranstaltung" zu definieren sei nicht nachvollziehbar, so die Wiener Grünen.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Telefon: 01 4000-81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/. (Schluss) bon

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Nina Böhm
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81378
E-Mail: nina.boehm@extern.wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016