Zeitschrift Kinder & Co: Ein Tag am Campus

Wien (OTS) - In der ForscherInnenwerkstatt sprudelt, raucht und zischt es, wenn Lehrerin Nicole Riemer unter eifriger Mithilfe aller Kinder spannende Versuche ausführt. Beim Schokomuffins-Backen lernen Sechs- und Siebenjährige auf spielerische Art und Weise einfache englische Worte. "Kinder & Co" hat die Geschwister Andrej und Kiki einenTag lang am Campus Monte Laa begleitet. In Wiens neuartigem, ganztägigen Schulmodell mit Kindergarten, das nun in Favoriten gestartet wurde, beginnt die Schule um 8.00 Uhr und dauert bis 15.30 Uhr, inklusive Essen und Freizeit. Darüber hinaus gibt es für davor und danach von 6.00 bis 18.00 Uhr Betreuungsangebote. Eine weitere Besonderheit: Kinder treten bereits als Kleinkind/Baby in den Schulcampus ein und können dann bis zum zehnten Lebensjahr - in einer späteren Ausbauphase auch länger - in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Eltern werden in der Betreuung ihrer Kids entlastet und ersparen sich zusätzliche "Taxidienste". "Der Campus Monte Laa ist ein wichtiges Pilotprojekt für weitere Einrichtungen dieser Art in Wien", erklärt Bildungs- und Jugendstadtrat Christian Oxonitsch.

Zwei "Christkindl" aus Wien

"Wir versuchen, das Fest für unsere kleinen Patientinnen und Patienten so schön wie möglich zu gestalten", erklärt Kinderkrankenschwester Brigitte Frank, die auch heuer wieder - wie viele Jahre davor - zu Weihnachten im Preyerschen Kinderspital im Einsatz ist. Mit ihren KollegInnen schmückt sie den Christbaum, dann werden die Kerzen angezündet und kleine Packerl darunter gelegt, bevor die Eltern und Geschwister ihrer Schützlinge zu Besuch kommen. Elisabeth Griebaum, Sozialpädagogin in einer Wohngemeinschaft für Kinder und Jugendliche, kocht am Heiligen Abend für "ihre" acht Mädchen und es gibt kleine Geschenke.

Negativen Gefühlen, die in der Vorweihnachtszeit bei den Jugendlichen hoch kommen, begegnet sie professionell - miteinander reden, vermitteln und zuhören.

Ein Kindergartenpädagoge erzählt aus der Praxis

"Ich habe einen Papierflieger gebastelt und die Mädchen und Buben im Kindergarten Lippmanngasse waren von dem neuen Fluggerät begeistert", so schildert der ehemalige Grafiker seinen ersten Tag im Praktikum als Kindergartenpädagoge. Inzwischen ist seine anfängliche Unsicherheit verflogen, er hat in einem Jahr viel dazugelernt und ist um einige Erfahrungen reicher. Kinder mit besonderen Bedürfnissen zu fördern und mit ihnen zu arbeiten, ist eine besondere Herausforderung für Walter Lex, den die Idee zur beruflichen Neuorientierung in einem sozialen Bereich schon länger beschäftigt hat.

Drei Hallenbäder im Kinder & Co-Test

Ausgiebig schwimmen und Plantschen ist für Luca und seine Schwester Viola angesagt: Sie haben für "Kinder & Co" das Diana-Erlebnisbad, das Bad Döbling und das Jörgerbad getestet. "Wie im Scharaffenland" fiel das einhellige Urteil der beiden über das Diana-Erlebnisbad aus, aber auch in den anderen beiden Hallenbädern gab es Attraktionen, für die sich die kleinen Wasserratten begeistern konnten. Das komplette Testergebnis steht auf den Seiten 22 und 23.

"Kinder & Co" im Schnelldurchlauf

"Bewegtes Lernen" in der Schule, attraktive Wohnprojekte für Familien im Grünen, junge Eishockey-Fans starten in die neue Saison sowie zahlreiche Veranstaltungs- und Servicetipps - das alles gibt es in der letzten Kinder & Co-Ausgabe 2009. Tipp: Anfang März geht es weiter - mit dem ersten Heft 2010.

Tolle Clubangebote Kinder & Co-Fans

Bücher von Ernährungsexpertin Sasha Walleczek, bunte Designer-Kindermode, Kreativ-Workshops im ATELIER und "Dialog im Dunkel"-Führungen in die Welt der Blinden werden unter den Clubmitgliedern verlost. Wer noch nicht Clubmitglied ist, kann sich unter Tel. 01/277 55 22 oder online unter www.clubwien.at sofort anmelden, mitspielen und dabei sein. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und unverbindlich. Außerdem gibt es auf www.kinder-co.at viele Infos und Tipps zusätzlich zur Printausgabe. Einfach anklicken und durch die Angebote surfen.

Gratis-Abo-Bestellung

Das Kinder & Co-Heft erscheint viermal im Jahr - das Gratis-Abo kann einfach im Internet unter www.clubwien.at/abo/ oder beim wien.at -LeserInnen-Telefon unter 277 55 bestellt werden.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Renee Schwarzbach
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81064
E-Mail: renee.schwarzbach@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014