REWE International AG vs. Schweinegrippe

Rund 37.000 MitarbeiterInnen in Österreich erhalten die Möglichkeit zur Gratisimpfung

Wien (OTS) - REWE International AG, dazu gehören u.a. die Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY und BIPA, übernimmt die Rezeptgebühr für die Impfung seiner MitarbeiterInnen. Für sie fallen daher keine Kosten diesbezüglich mehr an.

Die neue Grippe breitet sich in Europa mit wachsender Geschwindigkeit aus - es wird erwartet, dass sie einen Höhepunkt zum Jahreswechsel erreichen wird. Hysterie ist zwar nicht angebracht -die neue Grippe ist derzeit im Verlauf deutlich milder als die jährliche saisonale Grippewelle, die jeden Winter auftritt -, es wird jedoch erwartet, dass die Ansteckungsgefahr für jeden einzelnen noch erheblich steigen wird.

Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG, dazu: "Um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen und um das Risiko einer Erkrankung zu reduzieren, haben wir uns dazu entschlossen, all unseren rund 37.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Österreich die Möglichkeit der Gratisimpfung gegen die neue Grippeart H1N1 zu geben." REWE International AG wird die Rezeptgebühr für die Impfung übernehmen, das bedeutet, dass für die MitarbeiterInnen keine Kosten bei der Impfung anfallen. Bis dato wurde bereits eine sechsstellige Anzahl an ÖsterreicherInnen geimpft - mit einem eigenen Impfstoff, der nicht mit anderen Impfstoffen im Ausland vergleichbar ist: z.B. ist im österreichischen Impfstoff kein Quecksilber enthalten, genauso wie kein Hühnereiweiß, welches Allergien verursachen kann.

Um das Risiko einer Erkrankung zu minimieren, sind weiters Informations- und Hygiene-Maßnahmen wesentlich. Diesbezüglich wurden seitens REWE International AG bereits Mitte dieses Jahres Vorkehrungen getroffen. Entsprechende Hygiene-Schulungen wurden abgehalten und alle wesentlichen Informationen zum Thema wurden verbreitet. Diese Vorsorge-Maßnahmen, die nun mit der Gratis-Impfaktion ergänzt werden, werden im Sinne der Gesundheit der MitarbeiterInnen nun unter laufendem Kontakt mit der Gesundheitsbehörde außerdem weiter intensiviert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Corinna Tinkler, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation
REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf
Tel.: +43 2236 600 5262, E-Mail: c.tinkler@rewe-group.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007