Grüne Donaustadt: Kein Geld für Soziales, aber Milliarden für Autobahnen

Wien (OTS) - Als Trauerspiel bezeichnete die Klubobfrau der Grünen Donaustadt, Eva Hauk,die gestrige Sitzung des Bezirksparlamentes. "Nicht nur, dass der Bezirk die Unterstützung eines Sozialmarktes aus Geldmangel verweigerte, wurde als Kontrastprogramm die von der SPÖ eingebrachte Resolution auf umgehenden Ausbau der A23 - trotz Kostenexplosion auf 1,2 Milliarden - gegen die Stimmen der Grünen als einzige Oppositionspartei angenommen", so Hauk.

Wie zu erwarten war, stimmten dann sowohl FPÖ, ÖVP und SPÖ gegen die Resolution der Grünen Donaustadt, die den Ausbau der B3d als zweispurige Bundesstraße zur Umfahrung der schwer belasteten Ortsteile von Essling, Aspern und Hirschstetten einforderte. Diese Umfahrungsstraße wäre schnell und kurzfristig umsetzbar und würde den AnrainerInnen der genannten Ortsteile wieder ein Stück Lebensqualität zurück geben.

Der Verzicht auf eine Autobahn, die den Transit in Verbindung mit der S1-Lobauautobahn und der S8 geradezu in den Bezirk schaufelt, würde eine gewaltige Summe freimachen für Investitionen in den öffentlichen Verkehr, Schulen, Gesundheit, Nahversorgung und auch ein oder zwei Sozialmärkte, die öffentlich gut erreichbar sein müssten.

Zusätzlich forderte Hauk eine umgehende Anpassung der Planung am Flugfeld Aspern in Richtung autofreie Zonen, umstiegsfreie Möglichkeiten, um mit Öffis nach Rest-Wien zu gelangen sowie die Bereitstellung von Infrastruktur, bevor Menschen angesiedelt werden. "Umdenken in Richtung Klimaschutz ist ein Gebot der Stunde! Nach der gestrigen Sitzung und auch nach den Aussagen von Schicker, Bures und Häupl, die nach wie vor den Bau der Autobahnen um und quer durch die Donaustadt verteidigen, ist es nicht verwunderlich, dass Österreich EU-Schlusslicht im Klimaschutz ist", so Hauk abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003