LH Dörfler: Auf wessen Initiative hin gibt es die Schihelmpflicht, Herr Martinz?!

Doppelspiel der Kärntner ÖVP. Im Jänner war sie gegen die Schihelmpflicht, jetzt wirbt sie als "Initiator" des Gesetzes für Schihelmförderung.

Klagenfurt (OTS) - "Dem Gedächtnis von Josef Martinz muss in
Sachen Schihelmpflicht etwas nachgeholfen werden", reagiert Sport-und Sicherheitsreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler auf die derzeit in einem Kärntner Medium laufende Inseratenkampagne von Josef Martinz. Darin lässt sich Martinz nämlich als Initiator der Kärntner Schihelmpflicht abfeiern und wirbt für mehr Sicherheit auf der Piste durch das Tragen eines Helms. "Ein Sinneswandel um glatte 180 Grad", reagiert Landeshauptmann Dörfler erbost und ruft Martinz dessen Statement in der Kleinen Zeitung vom 11. Januar 2009 in Erinnerung, als Martinz eine Helmpflicht für Schifahrer als "blanken Unsinn" bezeichnete. "Anfang des Jahres wehrte sich Martinz gegen die Einführung einer Schihelmpflicht in Kärnten und jetzt investiert er tausende Euro, um sich mit seiner Schihelm-Aktion zu profilieren", wettert Dörfler, der seit langem in groß angelegten Schihelm-Aktionen schützende Helme gratis in den Kärntner Schiregionen verteilt.

"Nicht Sie, Herr Martinz, haben sich in Kärnten für die Schihelmpflicht stark gemacht, sondern ich bin es, der für die Umsetzung der Schihelmpflicht für Kinder und Jugendliche verantwortlich ist", legt Dörfler nach. Die Kärntner ÖVP habe sich immer auf eine bundesweite Lösung ausgeredet, zu der sich die Damen und Herren in Wien noch immer nicht durchringen konnten, weshalb in den Schi-Hochburgen Tirols und Vorarlbergs nach wie vor Kinder und Jugendliche ohne schützenden Schihelm unterwegs sind. Ein derartiges Doppelspiel der Kärntner ÖVP ist für Dörfler inakzeptabel, werden damit ja auch die Kärntnerinnen und Kärntner bewusst zum wichtigen Thema Schisicherheit in die Irre geführt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich
BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0003