Bures: Konstruktives Gespräch mit dem Land NÖ über Angebot der ÖBB im Nahverkehr

Klares Bekenntnis zu gemeinsamer Verantwortung - Gespräche werden fortgesetzt

Wien (OTS/BMVIT) - Das heutige Treffen von Infrastrukturministerin Doris Bures und dem niederösterreichischen Verkehrslandesrat Johann Heuras verlief "sehr konstruktiv", wie die Ministerin im Anschluss betonte. Gegenstand des Gesprächs war das Angebot der ÖBB im Nahverkehr in Niederösterreich. "Wir haben sehr intensiv die Fragen der Nebenbahnen, Schmalspurbahnen, Sanierung von Langsamfahrstellen zur Verbesserung des Angebots für die PendlerInnen und alle Fragen rund um die Finanzierung erörtert", so Bures. Es gibt das klare Bekenntnis von beiden Seiten, dass die Erbringung der Leistung im Nah- und Regionalverkehr in der gemeinsamen Verantwortung von Bund und Land Niederösterreich liegt. ****

Nachdem noch nicht alle Punkte abschließend behandelt werden konnten, werden die Gespräche so rasch wie möglich fortgesetzt. Die Infrastrukturministerin ist zuversichtlich, dass im Interesse der Zigtausenden Menschen, die täglich mit der Bahn fahren, eine gemeinsame, tragfähige Lösung gefunden werde. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Susanna Enk, Pressesprecherin
Tel.: +43 (0) 1 711 6265-8121
susanna.enk@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002