Spitäler - SP-Wagner: "Stadt Wien unterstützt die Ordensspitäler mit 35 Millionen Euro"

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Wiener Gemeinderat hat bereits im Frühjahr eine Förderung der Ordensspitäler in der Höhe von 35 Millionen Euro beschlossen", weist der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, SPÖ-Gemeinderat KR Kurt Wagner Kritik der ÖVP zurück. Mit den Wiener Ordensspitälern gebe es eine hervorragende Zusammenarbeit, ergänzt Wagner. "Mit der Förderung wird die Zukunft der acht Ordensspitäler in Wien nachhaltig abgesichert. Die Stadt Wien sorgt so dafür, dass die Ordensspitäler mit ihren Häusern zur umfassenden medizinischen Versorgung der WienerInnen beitragen können." Die Vereinbarung mit den Ordensspitälern umfasst auch die Einführung eines transparenten Wartezeitenmanagements in den acht Krankenhäusern.

Zu den acht Ordensspitälern in Wien gehören das Orthopädische Spital Speising, das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, das Herz Jesu Krankenhaus, das Hartmannspital, das St. Elisabeth Krankenhaus, das St. Josef Krankenhaus und das Krankenhaus Göttlicher Heiland. "Mit der finanziellen Unterstützung dieser Häuser und mit dem Betrieb der Krankenhäuser des Wiener Krankenanstaltenverbundes sichert die Stadt für alle BürgerInnen die beste Gesundheitsversorgung!" sagt Wagner. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005