Vassilakou: Bahnhofsbaustellen-Chaos in Wien Fehlplanung der Stadtregierung

Vassilakou: "Wien geht sehenden Auges ins Öffi-Verkehrsdebakel"

Wien (OTS) - Die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou, kritisiert anlässlich der heute angekündigten Schließung des Wiener Südbahnhofs am 13.12. das Baustellenmanagement der Wiener Stadtregierung beim Um- oder Neubau der Wiener Bahnhöfe und warnt vor einem Verkehrschaos. "Die Zustände am Westbahnhof sind unerträglich, der Bahnhof Wien Mitte ist weit davon entfernt, fertig zu sein. Jetzt beginnt zusätzlich die Monsterbaustelle am Südbahnhof mit einer vorzeitigen Schließung. Ich frage mich, warum hier nicht kundenfreundlicher vorgegangen wird und warum alle Bautätigkeiten gleichzeitig stattfinden müssen. Denn der Bahnhof Meidling wird dem Ansturm nicht genügen können. Damit werden die PendlerInnen aber auch die WienerInnen, die die Öffis benutzen, vergrault. Das ist keine vorausschauende Verkehrspolitik, sondern eine Baustellen-Fehlplanung erster Güte. Die Fahrplanverschlechterungen der ÖBB sind zu diesem Zeitpunkt eine besondere Frechheit", so Vassilakou.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004