Rauch-Kallat: Gewalt an Frauen ist nicht zu tolerieren

Aktiv auf die Rechte der Frauen hinweisen

Wien, 25. November 2009 (ÖVP-PD) Gewalt gegen Frauen hat viele Aspekte – von geschlechtsspezifischer Diskriminierung am Arbeitsplatz bis hin zu häuslicher Gewalt in all ihren Ausprägungen von körperlicher und sexueller bis hin zu psychischer Gewalt. Soziale und finanzielle Probleme können in Familien Gewalt auslösen, Traditionen verschleiern Gewaltausübung oder werden als Entschuldigung gebraucht. "Das alles darf es nicht geben. Dagegen kann gar nicht vehement genug aufgetreten werden“, so die Bundesleiterin der ÖVP-Frauen Maria Rauch-Kallat. Die „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ (jährlich vom 25. November bis 10. Dezember) bieten die Gelegenheit dies wieder einmal deutlich sichtbar anzusprechen. „Wir ÖVP-Frauen setzen uns dafür auf allen Ebenen ein. Sei es durch Hilfestellung für betroffene Frauen in den Gemeinden, sei es durch die parlamentarische Arbeit.“ ****

Der heutige Tag ist Anlass, sich das ungeheure Ausmaß an Gewalt gegen Frauen weltweit in allen ihren Formen einmal mehr bewusst zu machen und aktiv für die Rechte der Frauen, insbesondere auf Selbstbestimmtheit, körperliche Unantastbarkeit und sexuelle Integrität hinzuweisen. Vor allem gegen Genitalverstümmelung, ein Verbrechen an Frauen aus traditionellen Motiven muss mit aller Energie vorgegangen werden. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind mindestens 150 Millionen Frauen weltweit davon betroffen, jährlich werden drei Millionen weiterer Mädchen Opfer der Verstümmelung. Auch in Europa leben 500 000 verstümmelte oder von FGM bedrohte Mädchen und Frauen.

„Egal ob hier bei uns oder sonst irgendwo auf dieser Erde. Gewalt an Frauen ist durch nichts zu tolerieren. Wer es
verharmlost, macht sich selbst schuldig“, so Rauch-Kallat abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Frauenbewegung, Monika Posch,
Tel.:(01) 401 26-650; Internet: http://frauen.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003