CO2-Kennzeichnung: Greenpeace-Aktionstag am Freitag, 27. November 2009, in ausgewählten Hofer-Filialen

Greenpeace-Kampagne "1.000.000 Taten für den Klimaschutz" - Konsumenten schützen durch den Kauf von "Zurück zum Ursprung"-Bio-Produkten das Klima

Sattledt (OTS) - Anlässlich der Greenpeace-Kampagne "1 Million Taten für den Klimaschutz" stellt die Lebensmittelkette Hofer am Freitag, 27. November 2009, ausgewählte Filialen für einen österreichweiten Greenpeace-Aktionstag zur Verfügung. Ziel des Aktionstages ist es, auf die dramatischen Folgen des weltweiten Klimawandels aufmerksam zu machen und für die "1.000.000 Taten"-Kampagne weitere Unterschriften zu sammeln. Jene Unterstützerinnen und Unterstützer, die sich an der Kampagne beteiligen, erhalten einen kleinen Stoff-Eisbären in Schlüsselanhänger-Form. "Der Eisbär gilt als eine der vom Klimawandel besonders gefährdeten Tierarten und ist damit ein Symbol für den Einsatz gegen den steigenden Treibhauseffekt", erläutert der Bio-Pionier und Initiator der Bio-Linie "Zurück zum Ursprung", Werner Lampert.

Hofer weist seit Sommer 2009 für seine gesamte Bio-Produktlinie "Zurück zum Ursprung" als erstes Unternehmen weltweit den CO2-Fußabdruck aus. Werner Lampert: "Gemessen am 'Zurück zum Ursprung'-Jahresumsatz werden im Vergleich zu herkömmlichen Lebensmittel CO2-Emissionen im Ausmaß von rund 445.000 LKW-Fahrten am Brenner eingespart. Dies ist ein konkreter Beitrag für den Klimaschutz."

Nach Ansicht von Alexander Egit, Geschäftsführer von Greenpeace, tragen Konsumentinnen und Konsumenten hauptsächlich über ihr Mobilitätsverhalten und den Einkauf zur Klimaveränderung bei. "Mit dem CO2-Fußabdruck auf allen 'Zurück zum Ursprung'-Bio-Produkten hat jeder die Möglichkeit, CO2-optimierte Produkte zu erkennen und sich bewusst für Klimaschutz zu entscheiden. Das ist neu und eine herausragende Pionierleistung", so Egit.

Der Aktionstag findet in insgesamt 15 Hofer-Filialen in allen Landeshauptstädten außer Bregenz statt. Eine genaue Auflistung der Standorte findet sich unter www.zurueckzumursprung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Stephan Scoppetta
Wolfgang Rosam Change Communications
Tel: +43 1 90 42 142 - 201
Fax: +43 1 90 42 142 - 222
email: Stephan.scoppetta@rosam.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007