brennpunkt.bildung am 26. November 2009 in der AK Linz - Schule macht Integration?!

Linz (OTS) - Schule verteilt Zukunftschancen an alle Kinder und könnte ein idealer Ort sein, um optimal zu fördern, zu unterstützen und schlechte Startvoraussetzungen zu verbessern. In der Veranstaltung "brennpunkt.bildung" am 26. November 2009 ab 18.30 Uhr in der AK Linz werden Wege aufgezeigt, wie Schule Integration macht.

Der Anteil an Kindern mit Migrationshintergrund in der Pflichtschule steigt, jedoch sind sie in den Höheren Schulen und in den Berufsschulen weiterhin unterrepräsentiert, in Haupt- und Sonderschulen jedoch überrepräsentiert. Von "Überfremdung" in den Schulklassen ist zu hören, von Forderungen nach einer begrenzten Anzahl an ausländischen Schülern/-innen in den Schulklassen. Eltern haben Bedenken, ihre Kinder in Schulen mit hohen Anteilen an Schülern/-innen mit Migrationshintergrund einzuschreiben, weil sie Nachteile für ihre Kinder befürchten.

Die Arbeiterkammer OÖ, die Volkshochschule Linz und die Universität Linz (Institut für Pädagogik und Psychologie sowie Institut für Soziologie) setzen diesen Bedenken Fakten und Lösungsansätze entgegen und greifen aktuelle bildungspolitische Themen in der Veranstaltungsreihe "brennpunkt.bildung" auf. Internationale Experten/-innen zeigen die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten erfolgreicher schulischer Integration und ein mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnetes "Best-Practice-Modell" einer Grundschule.

brennpunkt.bildung

Veranstaltung am 26. November 2009

Datum: 26.11.2009, um 18:30 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Oberösterreich
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: www.arbeiterkammer.com

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Rainer Brunhofer
Tel.: (0732) 6906-2185
rainer.brunhofer@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001