Land NÖ ist Schlusslicht bei Pendlerzuschüssen

Wien (OTS) - Das Land NÖ hat jährlich ein Budget von 7 Milliarden Euro. Für die PendlerInnen und Pendler gibt das Land NÖ jährlich 17 Mio. Euro aus, das sind nicht einmal 2, 5 Promille des gesamten Budgets.

65 % des gesamten Nahverkehrs der ÖBB werden in der Ostregion gefahren. Das Land Niederösterreich zahlt jährlich 17 Mio. Euro, das sind knapp 12 % der gesamten Länderzahlung (gesamt erhält die ÖBB von allen Bundesländern 110 Mio. Euro).

Damit ist Niederösterreich mit Abstand das Schlusslicht bei Bestellungen für ihre Pendler. Die ÖBB fahren heute schon pro Jahr fünf Millionen Zugkilometer mehr in NÖ, die nicht vom Land mitfinanziert werden und daher auch nicht kostendeckend sind - das entspricht im Jahr 2009 100.000 Zügen zwischen Wien und St. Pölten. In Zukunft ist eine Kostenbeteiligung unbedingt erforderlich, ansonsten ist alleine das Land dafür verantwortlich, wenn es zu Leistungskürzungen kommt.

Rückfragen & Kontakt:

Alfred Ruhaltinger

ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Leiter Externe Kommunikation
1100 Wien, Wienerbergstraße 11
Tel. +43 1 93000 44279
Mobil +43 664 6170809
Fax +43 1 93000 44078
E-Mail: alfred.ruhaltinger@oebb.at
www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002