U-Bahnbau - SP-Hora ad VP-Gerstl: Wien setzt auf Qualität!

Wien (OTS/SPW-K) - "Wien verfügt über eine auch international mehrfach ausgezeichnete U-Bahn. Für die Stadt und ihr Verkehrsunternehmen Wiener Linien stehen dabei Sicherheit, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und das mit dem Oberflächenverkehr gut abgestimmte Netz im Mittelpunkt. Die Stadt errichtet jedenfalls keine Diskont-U-Bahnen im Husch-Pfusch-Verfahren. Wien setzt auf Qualität statt auf bloße Quantität. Der U-Bahnbau in Wien wurde schon zigmal geprüft, schwerwiegende Unzulänglichkeiten konnten dabei nicht festgestellt werden. Die hohe Qualität, verbunden mit umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen, hat ihren Preis", wies Mittwoch der Verkehrssprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Karlheinz Hora, die diesbezügliche Kritik von VP-Gemeinderat Gerstl zurück.

Hora erinnerte einmal mehr daran, dass 5000 Menschen jährlich im Wiener U-Bahn-Bau Arbeit fänden. "Die Wiener U-Bahn-Bauer sind international ein Best-Practice-Beispiel und meistern schwierigste geologische/bautechnische Herausforderungen großartig; ein Beispiel unter vielen ist die Untertunnelung des Donaukanals im Zuge des Baus der U 2 in Richtung Stadion. Wien investiert mit der laufenden Erweiterung seines U-Bahnnetzes weiter gezielt in die Verkehrs-Infrastruktur von morgen, die Stadt optimiert damit ihr engmaschiges öffentliches Verkehrsnetz und schafft bleibende Werte", schloss Hora. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004