Wurm zum Postmarktgesetz: Garantie von Postdienstleistungen auch im ländlichen Raum

Flächendeckende Versorgung der Bevölkerung erstmals im Gesetz verankert

Wien (OTS/SK) - "Das neue Postmarktgesetz ist ein Meilenstein der Infrastrukturpolitik. Erstmals wird eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Postdienstleistungen gesetzlich festgeschrieben", so Gisela Wurm, SPÖ-Nationalratsabgeordnete und stellvertretende Landesparteivorsitzende der SPÖ Tirol. "Besonders begrüße ich, dass im neuen Postmarktgesetz auch viele Regelungen enthalten sind, die Postdienstleistungen auch im ländlichen Raum garantieren", so Wurm. ****

Mit einer vorgeschriebenen Mindestzahl von 1.650 Postgeschäftsstellen wird es sogar um 150 mehr als derzeit geben. Wenn ein Postamt schließt, muss es Ersatz geben - in Form eines Postamts oder -partners. "Die Neuregelung der Postdienstleistungen ermöglicht Versorgungssicherheit in den städtischen und ländlichen Bereichen", so Wurm abschließend. (Schluss) bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010