Neue Heimstätte für Kärntens SK Aich/Dob

LH Dörfler: Gelungener Aufschlag für Kärntner Volleyballsport - Einigung über neue Bezirkssporthalle in Bleiburg erzielt - Land Kärnten, Gemeinde und JUFA investieren drei Mio. Euro

Klagenfurt (OTS/LPD) - Kärntens Volleyball-Bundesligist SK
Aich/Dob erhält eine neue Heimstätte und damit auch der Südkärntner Raum eine neue Bezirkssporthalle. Drei Mio. Euro werden investiert, 50 Prozent davon kommen vom Land Kärnten und jeweils 25 Prozent von der Gemeinde Bleiburg sowie den Jugend- und Familiengästehäusern (JUFA). Errichtet wird die Halle am Gelände des Campus Futura. Das wurde heute, Mittwoch, in einer Sitzung mit Verantwortlichen aus Land, Gemeinde, Verein und JUFA fixiert.

"Das ist ein gelungener Aufschlag für den Kärntner Volleyballsport", betonte Sportreferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler. Nach jahrelangen Verhandlungen, Versprechungen und Ankündigungen sei heute endlich eine Einigung erzielt worden. Als Sportreferent freue er sich, dass das Land dem Paradeclub SK Aich/Dob und dem Südkärntner Raum eine neue Sportstätte ermöglichen könne, die nationalen und internationalen Bewerbskriterien entspreche. Dörfler strich außerdem die Nutzungsmöglichkeiten für Tourismus und Schulsport hervor.

Gemeindelandesrat Josef Martinz sprach von einer vernünftigen Lösung mit vernünftigen Kosten. "Es ist eine gute Kombination aus JUFA, erfolgreicher Volleyballverein, Schulen und Jugend", meinte er.

"Wir haben mit viel Energie auch in schwierigen Budgetzeiten den Landesanteil sicherstellen können, weil mir die touristische und sportliche Entwicklung Bleiburgs und des Südkärntner Raumes wichtig ist", sagte Finanzlandesrat Harald Dobernig.

Bei der Sitzung im Gebäude der Landesregierung in Klagenfurt waren auch Bürgermeister Stefan Visotschnig mit dem Gemeindevorstand, JUFA-Vorstand Gerhard Wendl, SK Aich/Dob-Obmann Martin Micheu sowie Vertreter der Schul- und Gemeindeabteilung des Landes anwesend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002