Österreich als eHealth-Schrittmacher bei EU-Konferenz in Malmö

IT-Projekt "epSOS" wichtiger Bestandteil der eGovernment Konferenz

Wien (OTS) - Österreich ist in mehreren europäischen Projekten, die sich mit europaweiter Personenidentifikation im Verwaltungs- und Gesundheitsbereich auseinandersetzen, überaus engagiert. So auch ab heute im Rahmen der von 18.-20. November im schwedischen Malmö stattfindenden 5. EU Konferenz im Bereich eGovernment. Dort wird unter anderem diskutiert werden, wie weit die Überschneidungen der beiden Bereiche gehen, was die besonderen Anforderungen in der Gesundheitsversorgung sind und wie eine Auseinanderentwicklung von Verwaltung und öffentlichem Gesundheitswesen längerfristig verhindert werden kann. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang ist das Projekt epSOS ("European Patients Smart Open Services").

Die Nutzung moderner Informationstechnologien bringt für die Bürgerinnen und Bürger einfachere und schnellere Amtswege. In der Gesundheitsversorgung verbessern sie die Verfügbarkeit, Zugänglichkeit und Qualität von Gesundheitsdienstleistungen. Der Beitrag von eHealth zur Verbesserung der Patientensicherheit ist unumstritten.

Wesentlich für das Funktionieren derartiger Dienste sind neben Datenschutz und Datensicherheit angemessene, sichere und einfach handhabbare Methoden zur Personen-Identifikation. Für das Gesundheitswesen ebenso wichtig sind Berechtigungssysteme. Es muss eindeutig definiert sein, wer wozu berechtigt ist und mit welchen Daten gearbeitet werden darf. Diese Regelwerke sind die Grundlage zur Nutzung personenbezogener Daten, etwa im Krankenhaus oder durch Ärzte, aber auch Apotheken und die Sozialversicherung. Sie sind unabdingbar für das notwendige Vertrauen der Bürgerinnen und Bürgerinnen in derartige Systeme.

Weitere Informationen über Personenidentifizierung und epSOS finden Sie unter www.epsos.eu, zur eGovernment Konferenz in Malmö unter www.egov2009.se

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit
Dr. Peter Brosch
Tel.: +43/1/71100-4143
mailto: peter.brosch@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0002