Frauenberger und Hundstorfer im Theater mit 247 Lehrlingen

Wien (OTS) - 247 neue Lehrlinge haben im Herbst eine Lehre bei der Stadt Wien begonnen. Um die 138 Mädchen und 109 Burschen nun auch offiziell bei der Stadt Wien zu begrüßen, hat sie Personalstadträtin Sandra Frauenberger am Mittwoch zu einem NewcomerInnenfest ins Raimundtheater geladen. Ehrengast war Sozialminister Rudolf Hundstorfer, der den Lehrlingen gemeinsam mit der Stadträtin in einem Interview Rede und Antwort stand. Hundstorfers Karriere begann dereinst mit einer Lehre zum Bürokaufmann bei der Stadt Wien. Für die Mädchen und Burschen standen außerdem Ausschnitte aus dem Musical "Rudolf - Affaire Mayerling" am Programm des Raimundtheaters.****

Insgesamt 2.291 junge Mädchen und Burschen haben sich im Herbst bei der Stadt Wien beworben. 247 fanden tatsächlich eine Lehrstelle. Insgesamt bildet die Stadt Wien derzeit 745 Lehrlinge in 30 Lehrberufen aus, davon 28 im Rahmen der integrativen Berufsausbildung. Die Palette der Berufe, die bei der Stadt Wien gelernt werden können, ist breit: Unter den NewcomerInnen finden sich angehende GärtnerInnen, TischlerInnen, KonditorInnen ebenso wie Bürokaufleute. Frauenstadträtin Frauenberger zeigt sich besonders erfreut, dass sich auch heuer wieder Mädchen in untypischen Frauenberufen, etwa zur Tischlerin, Uhrmacherin oder bautechnischen Zeichnerin, ausbilden lassen.

Allen Lehrlingen gab Frauenberger einen Ratschlag mit auf den Weg durch die Lehrzeit: "Strengt euch an, begreift eure Lehre als Chance, nutzt die zusätzlichen Aus- und Weiterbildungsprogramme der Stadt, denn jetzt legt ihr den Grundstein für eure berufliche Zukunft."

Die Stadt Wien ist bemüht, die Ausbildung ihrer Lehrlinge stets auf modernstem Niveau zu halten und den Jugendlichen durch eine Reihe von Zusatzangeboten optimale Chancen für ihren weiteren Berufsweg mitzugeben. Die Engagiertesten haben etwa die Möglichkeit an Sprach-und Austauschprogammen im Ausland teilzunehmen. (Schluss) lac

Achtung: Zu dieser Meldung ist demnächst eine Bildberichterstattung geplant. In einer OTS-Aussendung wird auf die online-Abrufbarkeit noch hingewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Marianne Lackner
Mediensprecherin StRin Sandra Frauenberger
Telefon: 01 4000-81853
E-Mail: marianne.lackner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015