Fazekas: Internationale Vernetzung für eine effiziente und faire Verwaltung

19. bis 21.11. Internationales Ombudsmanntreffen in Wien

Wien (OTS/SK) - "Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, eine
effiziente und faire Verwaltung, das sind die wesentlichsten Ziele der Volksanwaltschaft. Dafür ist auch der internationale Austausch und die weltweite Vernetzung mit anderen Ombudsmann-Einrichtungen von größter Bedeutung", bekräftigte SPÖ-Volksanwaltschaftssprecher Hannes Fazekas am Mittwoch anlässlich des Zusammentretens des Vorstands des "International Ombudsman Institute" vom 19. bis 21. November in Wien. "Besonders freut mich, dass es - nachdem es gelungen ist, Wien als neuen Standort zu verankern - auch die Möglichkeit geben wird, am Freitag im Parlament zu einem internationalen Meinungsaustausch mit den Mitgliedern des Volksanwaltschaftsausschusses zusammenzukommen", so Fazekas gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Die Verlegung des "International Ombudsman Institute" (I.O.I.) nach Wien zeige die internationale Wertschätzung für die österreichische Volksanwaltschaft und die gute internationale Verankerung. Die erste Vorstandssitzung in Wien sei nun eine gute Basis für eine noch bessere globale Vernetzung der Kontrollorgane, führte der SPÖ-Abgeordnete weiter aus. "Durch internationalen Austausch kann Österreich interessante Anregungen erhalten, aber auch sein Know-how aus über 30 Jahren Prüftätigkeit weitergeben. Gemeinsam gilt es, Best-Practice-Modelle und Benchmarks für einen fairen Umgang der Verwaltung mit den Menschen zu entwickeln", schloss der SPÖ-Volksanwaltschaftssprecher. (Schluss) as/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004