FPÖ-Jannach: Bauernbund blockiert erneut Landwirtschaftsausschuss

Wien (OTS) - Der im November angesetzte und auch von allen
Parteien gewollte Agrarausschuss wurde von der ÖVP trotz der höchst brisanten Lage der Milchbauern blockiert. Vor der Weihnachtspause war jetzt erneut ein Landwirtschaftsausschuss geplant, den die ÖVP nun zum wiederholten Male nicht stattfinden lassen will.

"Diese Art der Politik erreicht schön langsam den Gipfel", kritisiert der FPÖ-Agrarsprecher NAbg. Harald Jannach. "Nicht nur, dass die Lage für die Milchbauern immer prekärer wird, diese Arroganz der Bauernbund-Funktionäre gegenüber jenen, die wirklich Lösungen herbeiführen wollen, ist für niemanden mehr akzeptabel."

"Die von den EU-Agrarministern ausgehandelte Förderung für die österreichischen Milchbauern in der Höhe von lächerlichen 4 Millionen Euro wird von der ÖVP als eine gute Leistung in der Milchkrise verkauft - diesen Betrag auf die einzelnen Landwirte aufzurechnen erübrigt sich wohl", so der FPÖ-Agrarsprecher auf. In dieser heiklen Phase zum wiederholten Male den Landwirtschaftsausschuss zu blockieren, sei ein "Skandal der Sonderklasse", sagt Jannach abschließend, der die Abhaltung des Agrarausschusses noch vor der Weihnachtspause fordert.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003