FPÖ-Stefan: Guten Morgen BZÖ!

Auch dem BZÖ-Generalsekretär ist endlich der Vorschlag zum neuen Volksgruppengesetz aufgefallen

Wien (OTS) - "Anscheinend sind die Herrschaften des BZÖ auch endlich aus der Sommerpause zurück", kommentierte der freiheitliche Verfassungssprecher NAbg. Mag. Harald Stefan die Presseaussendung des BZÖ-Generalsekretärs bezüglich des Vorschlages zum neuen Volksgruppengesetz.

In dem Vorschlag einer selbsternannten Expertengruppe, der ohne Einbeziehung von Vertretern der autochthonen Volksgruppen erarbeitet worden sei, werde die Gleichstellung von Gruppen von Zuwanderern gleicher Sprache und Kultur mit den in unserem Kulturkreis gewachsenen und verwurzelten einheimischen Minderheiten gefordert. Was Petzner sichtlich nicht durchschaue, sei, dass es durch eine solche Gesetzesnovellierung wesentlich schwerwiegendere Folgen geben würde, als nur die Aufstellung zusätzlicher zweisprachiger Ortstafeln, sagt Stefan.

Neu geschaffene Volksgruppen könnten in einigen Jahren beanspruchen, die gleichen Rechte, wie die Autochthonen zu haben, gleiche Rechte auf dann mehrsprachige Ortstafeln, gleiche Rechte auf Förderungen, gleiche Rechte auf Sprachförderung. Die alteingesessenen Minderheiten würden dabei Gefahr laufen, neben den aggressiv expandierenden Zuwanderern in die Bedeutungslosigkeit zu versinken und schließlich unterzugehen, betont der freiheitliche Verfassungssprecher. Der Schutz dieser seit Jahrhunderten gewachsenen Gemeinschaft österreichischer Volksgruppen sei aber zum Erhalt der österreichischen Identität sehr wichtig, das scheine Herrn Petzner aber nicht weiter zu interessieren.

"Das zeigt wieder einmal, dass die FPÖ die einzige Partei ist, der hier weitblickend und auf Dauer der Weiterbestand der Vielfalt in der österreichischen Identität am Herzen liegt - das BZÖ soll in der Zwischenzeit ruhig weiterschlafen", schloss Stefan.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001