SP-Vettermann an VP-Leeb: "Altlasten aus Gehrer-Zeit!"

Wien (OTS/SPW) - "Wenn sich VP-Stadträtin Leeb um den Bereich Bildung Sorgen macht, sollte sie eigentlich ganz genau wissen, wer für jahrelange Engpässe im Bildungsbereich Verantwortung trägt: Es sind die Altlasten aus der Zeit von VP-Ministerin Elisabeth Gehrer, die bis heute nachwirken", reagierte heute der Vorsitzende des Wiener Bildungsausschusses, Heinz Vettermann, auf Aussagen von VP-Leeb. "Die Kürzungspolitik von Ministerin Gehrer und die in dieser Zeit abgeschafften Stütz- und BegleitlehrerInnen mussten erst mühsam wieder eingeführt und erkämpft werden. Die Bildungslücke, die sich damals aufgetan hat, konnte jedenfalls nicht von einem auf den anderen Tag wieder geschlossen werden. Vielleicht sollte sich die VP-Stadträtin einmal mit diesem Thema intensiver auseinandersetzen!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002