Jakob Auer: Abgeschaffte Erbschaftssteuer entlastet Generationen!

ÖVP-Abgeordneter lehnt Wiedereinführung der Erbschaftssteuer entschieden ab

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Der ÖGB-Präsident kann's offenbar nicht lassen", kontert heute, Montag, der ÖVP-Abgeordnete Jakob Auer den Forderungen von ÖGB-Präsident Erich Foglar in einem "Kurier"-Interview, Erbschafts- und Schenkungssteuer wieder einzuführen. Mit der Abschaffung der Erbschafts- und Schenkungssteuer wurden wesentliche Entlastungsmaßnahmen für diese und folgende Generationen gesetzt. Die eigenen vier Wände, das oft hart erarbeitete Eigenheim oder das kleine Familienunternehmen für die nächste Generation ohne hohem finanziellen Aufwand zu übergeben, entlastet nicht nur jeden Einzelnen im privaten Bereich, sondern auch den Mittelstand bei Betriebsübernahmen", gibt Auer zu bedenken. Die Forderung des ÖGB wird daher entschieden zurückgewiesen. ****

"Statt sich mit konstruktiven Entlastungsmaßnahmen für die Menschen auseinanderzusetzen, übt sich der ÖGB nach wie vor in Polemik und Realitätsverweigerung", lehnt Auer die gewerkschaftlichen Belastungsmaßnahmen ab.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002