Wiener Musikverein: Benefizmatinee zugunsten sozialer Initiative

Wiener Symphonikern, Gert Voss und Sunnyi Melles treten für Initiative "Nein zu Arm und Krank" am 29. November auf

Wien (OTS) - Laut Armutskonferenz sind in Österreich bereits mehr als 400 000 Menschen von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffen. Neben steigender Arbeitslosigkeit wächst auch die Zahl an kranken und armen Menschen stetig an. Unter dem Motto "Nein zu Arm und Krank -Gesundheit darf kein Privileg sein!" findet am Sonntag 29. November, 11.00 Uhr, eine Benefiz Matinee mit den Wiener Symphonikern, Gert Voss und Sunnyi Melles im Großen Saal des Wiener Musikvereins (1., Bösendorferstr. 12) statt. Die von Univ. Prof. Siegfried Meryn 2008 ins Leben gerufene Initiative "Nein zu Arm und Krank" hat es sich zum Ziel gemacht, durch das Sammeln von Spendengeldern mittels Benefiz-Events armen als auch kranken Menschen zu helfen.

In diesem Jahr fließt der Reinerlös des Kartenverkaufs wieder in einen Soforthilfefond, um Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, unterstützen zu können.

Das Programm

Die Wiener Symphoniker mit Dirigent Dmitri Kitajenko spielen Carl Maria von Weber: Ouvertüre zur Oper "Oberon" und Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-moll op. 64, an der Violine Mikhail Ovrutsky. Gert Voss liest eine Auszug aus "Meine Preise" von Thomas Bernhard. Ein musikalisches Märchen für Sprecher und Orchester ("Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew) erzählt Sunnyi Melles.

Karten können an der Tageskassa des Musikvereins (Montag-Freitag 9.00 - 20.00 und Samstag 9.00 - 13-00 Uhr), sowie telefonisch unter +43 (1) 505 81 90 oder via E-Mail an tickets@musikverein.at erstanden werden. Vorbestellungen sind direkt bei der Initiative unter office@neinzuarmundkrank.at bzw. +43 (1) 409 60 10-17 möglich. Informationen auch unter www.musikverein.at . (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Initiative "Nein zu arm und krank"
Doris Spiegl, Bakk.phil.
Telefon: 01 409 60 10-16
Mobil: 0676 540 15 94
E-Mail: d.spiegl@neinzuarmundkrank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024