BZÖ-Widmann: Nach Landtagswahl kommt jetzt saftige Strompreiserhöhung

Linz (OTS) - "Kaum sind die Landtagswahlen in Oberösterreich geschlagen, werden die Strompreise in Oberösterreich saftig erhöht. Das BZÖ hat bereits vor Monaten vor einer solchen Erhöhung gewarnt. SPÖ und ÖVP haben damals dementiert. Nicht einmal zwei Monate nach der Wahl haben sich die Befürchtungen des BZÖ bestätigt. Die Versprechen von Schwarz und Rot waren nur Schall und Rauch", kritisierte heute BZÖ-Landessprecher NAbg. Mag. Rainer Widmann in Bezug auf einen Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten.

Dieses schamlose Abkassieren bei den Oberösterreicherinnen und Oberösterreicherin sei völlig inakzeptabel. "Die Strompreise sind jetzt schon viel zu hoch. Das bestätigt auch die Regulierungsbehörde E-Control. Nur weil die Landeskassen leer sind, wollen sich die Regierenden Pühringer und Co. in Oberösterreich auf dem Rücken der Menschen ein Körberlgeld einstreifen. Das BZÖ ist auf der Seite der oberösterreichischen Bevölkerung und wird massiv gegen diese ungerechtfertigte Strompreiserhöhung ankämpfen", betonte Widmann.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005