BZÖ-Widmann: Uni-Bonus garantiert qualitätsvolle Studienmöglichkeit

Wien (OTS) - "Mit einer Hochschulenquete wird es nicht getan sein. Wir brauchen einen Diskurs mit allen Betroffenen, um dann entsprechende Schritte zu setzen, welche Aufgaben, Ziele, notwendige Finanzierungen und Strukturen auf die Unis zukommen", meinte heute BZÖ-Wissenschaftssprecher Abg. Rainer Widmann in seinem Debattenbeitrag.

Der BZÖ Uni-Bonus, der nur österreichischen Studenten zugute kommen solle, könne diesen Studenten eine qualitätsvolle Studienmöglichkeit garantieren. "Auch die Studenten müssen aber beweisen, dass sie fähig sind, ein Fach zu studieren und daher soll in zwei Semestern beurteilt werden, ob sie dieses weiter studieren können", stellte Widmann klar. Zu einer Wiedereinführung der Studiengebühren, meinte der BZÖ-Wissenschaftssprecher, dass eine solche Einführung keine ideologische Diskussion nach sich ziehen dürfe.

"2001 hatten wir 228.000 Studierende, 2002 nach Einführung der Studiengebühren nur mehr 183.000 Studierende. Es gibt eine IHS-Studie, die klar belegt, dass rund ein Fünftel der Studierenden gar nicht beabsichtigen, ihr Studium zu beenden. Warum halten wir solche Studenten im System? SPÖ, FPÖ und Grüne haben die Studiengebühren leistungsfeindlich abgeschafft und die Studentenzahl ist im Studienjahr 2008/09 auf 292.000 hinaufgeschnellt. Die ausländischen Studenten sind dabei um 120 Prozent gestiegen", sagte Widmann.

"Es gibt viele Studenten, die wollen studieren, können aber nicht, weil seit Wochen die Hörsäle durch Demonstranten - durch "Audi Marxisten" - blockiert sind. Das ist aber nicht mein Zugang zu Leistung und ordentlicher Uni-Politik. Eigentlich müsste man den Hörsaal räumen. Die Regierung hat daher einen klaren handlungsbedarf", betonte Widmann, der einen Antrag für die Einführung eines Uni-Bonus in der Höhe von 5000 Euro für jeden Schüler, der in Österreich die Matura besteht, einbrachte.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006