Fotos zur Langen Nacht der Forschung - Mehr als 8.500 Besucher der Langen Nacht der Forschung sahen die schnellsten PCs der Welt

Wien (OTS) - Bei der 1. Internationalen Overclocking-Meisterschaft von DiTech beobachteten mehr als 8.500 Besucher teilweise bis lange nach Mitternacht, wie acht europäische Spitzenteams alles daran setzten mittels ausgefeilter Kühltechniken ihre Computer an die Grenzen der physikalischen Leistungsfähigkeit zu pushen. Gewinner im Bewerb SuperPI wurde das spanische Team (Predator, DaCoSa), das die Zahl Pi in 7,406 Sekunden errechnete (Weltrekord ist derzeit 6,670 Sekunden). Ziel beim Overclocking ist es, die PCs durch Modifizieren und Übertakten einzelner Komponenten zu Höchstleistungen zu treiben. Dazu ist eine Kühlung der Bauteile mit flüssigem Stickstoff auf bis zu minus 196 Grad Celsius notwendig.

Weitere Bilder abrufbar unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=66&dir=200911&e=20091107_a&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Rüdiger Wanzenböck, DiTech GmbH
Leitung Marketing & PR
Tel.: +43 (0)59 555 - 820
E-Mail: rw@ditech.at

Dr. Wolfgang Wendy, Reichl und Partner PR GmbH
Tel: + 43 1 5354838 - 6712
E-Mail: wolfgang.wendy@reichlundpartner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIT0001