Wiener Schweinegrippe-Patientin nach Geburt weiterhin stabil

Keine Auskünfte über das Kind auf Wunsch der Angehörigen

Wien (OTS) - Der Zustand der H1N1-Patientin, die seit über einer Woche im Hanusch-Krankenhaus der Wiener Gebietskrankenkasse intensivmedizinisch behandelt wird, ist auch nach der Geburt ihres Kindes am Freitagnachmittag stabil. Über das Kind wird auf ausdrücklichen Wunsch der Angehörigen keinerlei Auskunft erteilt. Die Wiener Gebietskrankenkasse ersucht alle Medienvertreterinnen und -vertreter dringend darum, diesen Wunsch zu respektieren und das Recht auf Privatsphäre der Familie zu wahren.

Wir werden regelmäßig über den Zustand der Patientin via OTS informieren.

Rückfragen & Kontakt:

WGKK-Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Gabriele Pflug
Tel.: 0664 - 80 885 22 54
E-Mail: gabriele.pflug@wgkk.at
http://www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001