Neue BMG-Broschüre lehrt Eltern "Tatsachen über Spielsachen"

Stöger: Kinder haben ein Recht auf unbedenkliches Spielzeug

Wien (OTS) - Es ist leider eine traurige Tatsache, dass Meldungen über gefährliches Kinderspielzeug immer häufiger werden. Mit der topaktuellen Broschüre des Gesundheitsministeriums "Tatsachen über Spielsachen" erhalten Eltern und Großeltern, Tanten und Onkel - kurz alle Interessierten - Tipps und Ratschläge zum Thema Spielzeugkauf. Sie soll die Wahl des richtigen Spielzeugs erleichtern.

"Kinder brauchen Spielsachen und sie haben ein Recht auf gesundheitlich unbedenkliches Spielzeug. Wir setzen daher in Zusammenarbeit mit den Bundesländern alles daran, dass Spielzeug, das in Österreich auf dem Markt ist, für unsere Kleinen auch sicher ist", so Gesundheitsminister Stöger.

Dass dieses Zusammenspiel und die Kontrollen auch funktionieren, zeigten laut Stöger die vermehrten Rückrufaktionen, in denen mangelhafte Spielsachen vom Markt genommen werden. Sicherheitsmängel wie ablösbare, verschluckbare Kleinteile, Schadstoffbelastungen wie überhöhte Bleigehalte oder andere giftige Chemikalien sind dabei die häufigsten Ursachen.

Neben klarer gesetzlicher Vorschriften zum Schutz der Kinder vor unsicherem Spielzeug und entsprechenden Kontrolle ist es aber mindestens genauso wichtig, dass Erwachsene beim Spielzeugkauf einige wesentliche Punkte beachten. Aus diesem Grund hat sich das Gesundheitsministerium entschieden, gerade in der Vorweihnachtszeit "Tatsachen über Spielsachen" zu publizieren. Die Broschüre wird auch in Apotheken und ausgewählten Arztpraxen aufliegen.

Spielzeug steht bei Kindern ganz oben auf ihrer Wunschliste. Es ist daher nicht verwunderlich, dass gerade in der Vorweihnachtszeit Spielzeug in Massen gekauft wird. Die Wahl von sicherem und für das eigene Kind passendem Kinderspielzeug ist angesichts des riesigen Angebots keine leichte Aufgabe.

Die Broschüre "Tatsachen über Spielsachen" kann kostenlos über die Broschürenservicestelle des Bundesministeriums für Gesundheit unter www.bmg.gv.at, broschuerenservice@bmg.gv.at bzw. unter der Telefonnummer 0810/81 81 64 angefordert werden und steht auch als Download zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Gesundheit, Radetzkystraße 2, 1030 Wien
Thomas Geiblinger, Pressesprecher
Tel.: +43/1/71100-4505 , Fax: +43/1/71100-14304
thomas.geiblinger@bmg.gv.at
http://www.bmg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001