Van der Bellen: "Der Fall der Berliner Mauer war eine Befreiung für Europa"

Grüne sehen historischen Auftrag für die Generation, die die Spaltung Europas enden sah

Wien (OTS) - "Der Fall der Berliner Mauer war eine Befreiung für Europa", erinnerte der außenpolitische Sprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen am 20. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer. "Das Verdienst jener BürgerInnen in der ehemaligen DDR und in den anderen realsozialistischen Staaten, ihr Aufbegehren gegen ihre Einkerkerung und für Freiheit und Demokratie kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie setzten den kommunistischen Regimes ein politisches Ende, nachdem sie bereits Jahre zuvor wirtschaftlich gescheitert waren und beendeten die Spaltung Europas durch den Eisernen Vorhang", so Van der Bellen. "Es soll an diesem Tag auch jener gedacht werden, denen dieser Eiserne Vorhang zum Verhängnis wurde, die in den Jahrzehnten der kommunistischen Herrschaft das Wagnis auf sich nahmen und flüchteten."

Die Vereinigung Europas in der Europäischen Union ist somit der Verdienst jener mutigen BürgerrechtlerInnen und AktivistInnen, die die Regimes in Osteuropa zu Fall brachten. "Wir sollten nicht den historischen Auftrag jener Generation vergessen, die die Spaltung des Kontinentes noch erlebt hat. Offene Grenzen, Reisefreiheit, Niederlassungsfreiheit, Europa unter einem einheitlichen politischen Dach sind keine Selbstverständlichkeit. Sie sind Errungenschaften, die erkämpft und erstritten wurden. Das sei vor allem jenen gesagt, die heute dieses einheitliche Europa nur allzu leicht in Frage stellen", sagte Van der Bellen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-664 9548377
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001