BZÖ-Strutz: Pendlerpauschale soll 2010 gestrichen werden

Novelle des Einkommens-Steuergesetzes sieht Streichung der Pendlerpauschale vor

Wien (OTS) - "Das BZÖ spricht sich strikt gegen die geplante Steuernovelle 2010 aus, bei der die Pendlerpauschale gestrichen wird", kündigt BZÖ-Generalsekretär Abg. Dr. Martin Strutz an. Denn diese sei ein Anschlag auf tausende Arbeitnehmer, die zu ihrem Arbeitsplatz pendeln müssen und auf das Geld angewiesen sind. Die Novelle zum Einkommens-Steuergesetz, in der dieser Anschlag auf die Geldbörsen der Pendler vorgesehen ist, liegt derzeit zur Begutachtung vor. "Wir werden alle parlamentarischen Möglichkeiten ausnutzen, um diese geplante Benachteiligung zu verhindern", erklärt Strutz.

Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise werde von Arbeitnehmern Flexibilität verlangt. "Immer weniger Arbeitsplätze sind am Wohnort zu finden", erinnert Strutz. Deshalb sei es unverantwortlich, dass SPÖ und ÖVP gerade diesen Arbeitnehmern auch noch dringend nötige Geldmittel streichen wollen. "Es kann nicht sein, dass schon wieder die kleinen Arbeitnehmer geschröpft werden und die Zeche für die verfehlte Wirtschaftspolitik der Großen Koalition zahlen sollen", so der BZÖ-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001