Kopf: Hahn bestens qualifiziert - bringt viel Erfahrung und Kompetenz in seine europäische Aufgabe

ÖVP-Klubobmann im EU-Hauptausschuss zur Nominierung von BM Johannes Hahn

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Gerade ist in der Europäischen Union die endgültige Entscheidung gefallen, dass der Lissabon-Vertrag in Kraft tritt. Damit wird die EU, jenes Friedens- und Integrationsprojekt, das sich in der Krise so bewährt hat, künftig noch flexibler, rascher in der Entscheidung und demokratischer. Das erklärte ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf heute, Donnerstag, im EU-Hauptausschuss, wo die Nominierung und Anhörung von Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn als künftiger Kommissar auf der Tagesordnung steht. ****

"Jetzt stehen für die EU große Herausforderungen an, und der Kommission kommt eine besondere Schlüsselrolle zu. Dabei gilt es klarzustellen, dass die Kommission kein Bundesrat von Länder-Vertretern ist, sondern die Länder Vertreterinnen und Vertreter entsenden, die das Beste für die gesamte Gemeinschaft zu erzielen haben", so Kopf. "Selbstverständlich soll und wird keiner dieser Politikerinnen und Politiker das Herkunftsland verleugnen, aber immer das gemeinsame Ganze im Auge haben."

Der von der Bundesregierung nominierte Minister Hahn sei für diese Aufgabe hervorragend qualifiziert. "Die Bundesregierung hat sich nach einer längeren Diskussionsphase für Johannes Hahn entschieden, und dies ist eine Entscheidung für eine Person und nicht gegen eine andere", versicherte Kopf. "Johannes Hahn bringt in dieses Amt nicht nur viele Jahre der Erfahrung in der Politik, sondern auch der beruflichen Erfahrung in der Industrie mit. Das ist ideal für die diffizile und wichtige Aufgabe, die nun in Europa vor ihm liegt." Daher gelte es, Hahn nun bestmöglich zu unterstützen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006