Sirius Genomics erhält für Weiterentwicklung eines Sepsis-Begleitdiagnostikums Finanzmittel aus dem NRC-IRAP-Programm

Vancouver, November 5 (ots/PRNewswire) - Sirius Genomics, ein in der Entwicklung von pharmakogenomischen Diagnostika tätiges Unternehmen, gab heute bekannt, das erste Förderungsabkommen im Rahmen des Programms zur Unterstützung der industriellen Forschung unterzeichnet zu haben, das der nationale Forschungsrat von Kanada aufgelegt hat, das so genannte National Research Council of Canada Industrial Research Assistance Program (NRC-IRAP). Diese Forschungsfinanzierung soll zur Untersuchung genomischer Korrelationen bei von schwerer Sepsis betroffenen Patienten eingesetzt werden. Insbesondere sollen die Finanzmittel dabei der Weiterentwicklung des pharmakogenomischen Diagnostikums von Sirius dienen, mit dessen Hilfe das Ansprechverhalten auf rekombinantes humanes aktiviertes Protein C bei Patienten mit schwerer Sepsis und hohem Todesrisiko bewertet werden soll. Das rekombinante humane aktivierte Protein C wurde von Eli Lilly and Company entwickelt und wird unter der Markenbezeichnung Xigris (R) vertrieben.

Dr. Brad Popovich, Präsident und CEO von Sirius Genomics, erklärte hierzu: "Diese finanzielle Unterstützung zeigt einmal mehr, dass die kanadische Regierung äusserst engagiert ist, wenn es darum geht, Innovationen in wachstumsträchtigen Bereichen wie der Genomik und der personalisierten Medizin zu fördern. Das Programm stellt für kleine, schnell wachsende kanadische Unternehmen wie das unsere eine wichtige Unterstützung dar."

Das Programm NRC-IRAP bietet förderungsberechtigten und innovativen kleineren und mittelständischen Unternehmen aus Kanada zahlreiche technische und betriebswirtschaftliche Beratungsdienstleistungen, die eventuell mit einer finanziellen Unterstützung einhergehen können. Die finanzielle Unterstützung dieses Projekts erfolgte im Rahmen des wirtschaftlichen Aktionsplans der kanadischen Regierung. Weitergehende Informationen zum Förderprogramm NRC-IRAP stehen unter http://www.irap-pari.nrc.gc.ca zur Verfügung.

Informationen zu Sirius Genomics: http://www.siriusgenomics.com

Sirius Genomics ist im Bereich der Wirkstoffaktivierung und der Entwicklung von pharmakogenomischen (PGx) Diagnostika tätig, die durch Ansätze der personalisierten Medizin für bessere Behandlungsergebnisse sorgen. Sirius schafft Werte durch die Verbesserung der Sicherheit und Wirksamkeit pharmazeutischer Präparate. Das Unternehmen korreliert die genetische Prädisposition des Patienten mit klinischen Ergebnissen und schafft auf diese Weise firmeneigene und kommerziell verwertbare PGx-Produkte, die eine bessere Behandlung mit dem jeweiligen Wirkstoff ermöglichen. Das erste Produkt des Unternehmens ist ein genetischer Prädiktor zur Bewertung des Ansprechverhaltens auf eine Behandlung der Sepsis, einer lebensbedrohlichen Blutinfektion.

Die vorliegende Pressemitteilung enthält vorausschauende Aussagen, die nicht auf historischen Tatsachen beruhen. Diese vorausschauenden Aussagen unterliegen Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Umständen, die zur Folge haben können, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse, Ereignisse bzw. Entwicklungen von den in den vorausschauenden Aussagen implizit oder explizit genannten wesentlich abweichen. Leser werden darauf hingewiesen, derartigen vorausschauenden Aussagen kein übermässiges Vertrauen zu schenken.

Weitergehende Informationen: Chris Wagner, Vice President Geschäftsentwicklung, Sirius Genomics, Tel.: +1(604)484-7195, E-Mail:
cwagner@siriusgenomics.com/

Rückfragen & Kontakt:

Weitergehende Informationen: Chris Wagner, Vice President
Geschäftsentwicklung, Sirius Genomics, Tel.: +1(604)484-7195, E-Mail:
cwagner@siriusgenomics.com/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010