Rasinger fordert Nationalen Aktionsplan wegen jugendlichen Rauchern in Österreich

Folgeerkrankungen belasten österreichisches Gesundheitssystem - Bestehende Gesetze ausschöpfen – Präventionskampagne starten

Wien, 05. November 2009 (ÖVP-PK) "Österreich nimmt in Europa einen traurigen Spitzenrang bei jugendlichen Rauchern ein", so ÖVP-Gesundheitssprecher Dr. Erwin Rasinger. Unter den 15-Jährigen rauchen 25 Prozent, 42 Prozent der 16-Jährigen und bei den 17-Jährigen bereits 50 Prozent. "Das ist eine gesundheitspolitische Zeitbombe", betont Rasinger, der auf die Folgeerscheinungen verweist: "Denn in 20 bis 30 Jahren entstehen dem österreichischen Gesundheitssystem enorme Folgekosten, die durch Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Lungenkrebs auftreten. Immerhin sind allein 30 Prozent aller Krebserkrankungen auf das Rauchen zurückzuführen." Es besteht dringender Handlungsbedarf, weil es nicht Ziel der österreichischen Gesundheitspolitik sein kann, resignierend die Selbstaufgabe zu verkünden", so der ÖVP-Gesundheitssprecher weiter. ****

Österreich werde in US-Zeitungen als Paradies der Raucher bezeichnet, "etwas, worauf wir nicht stolz sein müssen". Die Jugendschutzgesetze sehen vor, dass man bis zum 16. Lebensjahr Rauchwaren weder erwerben noch konsumieren darf. "Der Kontrolle dieser bestehenden Gesetze muss endlich mehr Augenmerk geschenkt werden. Hier sind alle gefordert – der Handel, Aufsichtspersonen und Eltern, die man durchaus in die Pflicht nehmen muss", so Rasinger weiter.

Fakt ist: "Alle Bemühungen, die Kosten des österreichischen Gesundheitswesens zu senken, werden scheitern, wenn man es nicht erreichen kann, dass die Bürger im Sinne der Eigenprävention selbst auf ihre Gesundheit schauen." Der ÖVP-Gesundheitssprecher abschließend: "Wir brauchen auch eine nationale Präventionskampagne, die das Problembewusstsein stärkt, aber in einem Ausmaß, dass sie den Namen einer solchen nationalen Kampagne auch verdient."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003