BZÖ-Petzner: Das Kreuz bleibt in Österreich

Europäischer Gerichtshof wird uns keinen Kulturkampf aufzwingen

Wien (OTS) - "In Österreich bleibt das Kreuz im Klassenzimmer hängen. Mit dem BZÖ wird es weder eine diesbezügliche Änderung des Konkordats geben, noch einen provozierten Kulturkampf. Das Kreuz steht nicht nur für die christlichen Werte, sondern ist auch ein Symbol für unsere abendländische Tradition", so BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner.

"Irgendwelche Richter werden nicht in einem Federstrich die abendländische Tradition Europas hinwegfegen wollen, ohne einen berechtigten Proteststurm der europäischen Bevölkerung zu ernten. Das BZÖ steht hier an der Seite der Bürger und erteilt dem Kreuzzug der europäischen Antichristen im Talar eine klare Absage. Wir bekennen uns zum Kreuz als Symbol des Abendlandes", bekräftigt Petzner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005