MUSA zeigt Schau über Kunstverständnis der 1950er Jahre

Ausstellungseröffnung am 5. November um 19.00 Uhr - Werke von Lassnig, Hundertwasser und Berg

Wien (OTS) - Das MUSA - Museum auf Abruf (1., Felderstraße 6-8) zeigt von 6. November bis 9. Jänner 2010 "Die 50er Jahre: Kunst und Kunstverständnis in Wien". "Die Schau ist der Beginn einer geplanten Ausstellungsreihe, welche die Sammlung der Kulturabteilung der Stadt Wien präsentieren wird", so Bernhard Denscher, Leiter der Kulturabteilung der Stadt Wien, im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag. Aus einem Bestand von etwa 4.000 Werken aus diesem Jahrzehnt präsentieren die Kuratoren Berthold Ecker und Wolfgang Hilger mit 163 Werken in der aktuellen Ausstellung ein umfassendes Bild der Kunst der 1950er Jahre. Mit der Auswahl wolle man das Menschenbild dieser Zeit mit seinen Widersprüchen, die politischen Vorkommnisse, den Wiederaufbau und die Aufarbeitung des Krieges thematisieren. Zudem werden stilistische Möglichkeiten dieses Jahrzehnts einander gegenübergestellt.

Kompletter Bestand an Kunstwerken der 1950er Jahre

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der den kompletten Bestand an Kunstwerken der 1950er Jahre auflistet und anhand ausgewählter Werke illustriert. Neben Texten, in denen die literarische Situation der Nachkriegszeit beleuchtet wird, geben Ecker und Hilger in ihren Beiträgen einen Überblick über die Anfänge der Sammlung und stellen den künstlerischen Anspruch einzelner KünstlerInnen der damaligen konservativen Grundströmung gegenüber.

o Weitere Informationen: www.musa.at

(Schluss) bon

Achtung: Zu dieser Meldung ist demnächst eine Bildberichterstattung geplant. In einer OTS-Aussendung wird auf die online-Abrufbarkeit noch hingewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

Nina Böhm
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81378
E-Mail: nina.boehm@extern.wien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/Martin Lengauer - die jungs kommunikation
Telefon: 01 216 4844-22
E-Mail.: presse@musa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010