Kinderrehabilitation im Ausland: Krankenkassen übernehmen Kosten nur zum Teil

Für spastisch gelähmte Kinder aus Österreich gibt es eine wirksame Behandlungsmethode im slowakischen Adeli Zentrum. Mit den Therapiekosten werden die Eltern meist alleine gelassen.

Wien/Piestany (OTS) - Da in Österreich selbst kein Kinder-Rehabilitationszentrum gibt, weichen Eltern in Reha-Einrichtungen im Ausland aus. Eines davon ist das ADELI Medical Center in Piestany/Slowakei. Hier werden unter anderem Kinder mit spastischen Lähmungen, Schädel-Hirn-Trauma oder Impfschäden behandelt. Im Rahmen von ADELI erhalten die Patienten bis zu 35 Therapiestunden pro Woche. Bei 95 Prozent der kleinen Patienten zeigt die Intensivtherapie Wirkung und bringt signifikante Verbesserungen. Rund 15 Prozent der Kinder erlangen im ADELI-Zentrum sogar ihre Gehfähigkeit.

Maxim Raskin, Geschäftsführer des ADELI Medical Center: "Für die meisten Eltern ist die momentane Situation ein Teufelskreis: in Österreich fehlen adäquate Therapieprogramme und im Ausland werden intensive Therapien nicht oder nur zum Teil bezahlt."

Mit der ADELI-Intensivtherapie helfe das Therapiezentrum eineinhalb Autostunden nordöstlich von Wien der österreichischen Sozialversicherung erheblich beim Sparen - zum Beispiel haben zahlreiche Patienten nach der ADELI-Behandlung eine niedrigere Pflegestufe erreicht.

ADELI-Zentrum in Piestany

Derzeit werden im ADELI-Zentrum in der Slowakei rund 60 Patienten pro Monat behandelt. Die Behandlung jedes Patienten findet unter der ärztlichen Leitung von Dr. Vladimir Petrov und jeweils drei PhysiotherapeutInnen statt. Der Kurort Piestany liegt knapp 80 Kilometer nordöstlich von Bratislava und ist ein bekannter Kurort für Bewegungstherapien. Mehr dazu: www.adeli-method.com

Rückfragen & Kontakt:

Foggensteiner Public Relations GmbH
A-1030, Beatrixgasse 32/7/4
Tel.: +43 1-712 12 00
Mobil: +43 664-14 47 947
Email: office@foggensteiner.at
www.foggensteiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FGG0001