Flashmob vor dem Rektorat der Medizinischen Universität Wien

ÖH Medizin Wien initiiert Durchsetzung studentischer Forderungen an der MedUni Wien

Wien (OTS) - Heute um 9 Uhr fand vor dem Rektorat der
Medizinischen Universität Wien ein von der ÖH Medizin Wien organisierter Flashmob statt. Dieser stellte die Rahmenhandlung der Überreichung spezieller medizinrelevanter studentischer Forderungen durch den Vorsitzenden der ÖH Medizin Wien, Stefan Konrad, an das Rektorat und das Wissenschaftsministerium dar.

"Die Medizinischen Universitäten stellen in vielerlei Hinsicht einen Sonderfall in Österreichs Universitätslandschaft dar. Aus diesem Grund ist es wichtig, die speziellen Probleme an unserer Universität durch einen klaren Forderungskatalog zu benennen" stellt der Vorsitzende der ÖH Medizin Wien, Stefan Konrad, fest. "Der heute überreichte Forderungskatalog deckt einige wichtige, medizinrelevante Probleme ab. Es warten darüber hinaus jedoch noch viele weitere, vor allem curricularspezifische Missstände auf uns" ergänzt Damir Joldic, stv. Vorsitzender der Universitätsvertretung Medizin Wien. "Heute geht es uns vor allem um die Durchsetzung grundlegender Probleme wie z.B. die mangelnde Finanzierung unserer Universität und das Fehlen von 150 Ärztestellen zur Sicherstellung einer qualitativen Lehre und Ausbildung" führt Katharina Göral, stv. Vorsitzende der ÖH Medizin, weiter aus.

Die ÖH Medizin Wien distanziert sich jedoch weiterhin von den derzeit stattfindenden Besetzungen universitärer Räumlichkeiten und lehnt diese Form von Aktionismus ab.

Der heute überreichte Forderungskatalog und Fotos der Aktion sind unter Forderungskatalog:
http://www.uv-medizin.at/files/news/forderungskatalog.pdf
Bilder von der Aktion: http://www.uv-medizin.at/flashmob
abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Konrad - Vorsitzender der ÖH Medizin Wien
Tel.: 0650 8014586

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009